Buch-Tipp: Der Mann aus Hier.
Buch-Tipp: Der Mann aus Hier.
31. März 2013

Zwischen Weltstadt und Eckkneipe

Superman hat einen dicken Bauch. Zwar ist er gekleidet wie der Superheld. Doch von der Figur her erinnert er eher an Homer Simpson. Aber er ist gar nicht Superman, sondern nur der Cosmoprolet. Gezeichnet hat ihn der Comiczeichner OL. Der Berliner, der mit bürgerlichem Namen Olaf Schwarzbach heißt, bekannt von dem Cartoon-Band „Die Mütter vom Kollwitzplatz“, zeichnet Cartoons für Zeitungen, Zeitschriften und Satiremagazine und macht Buchillustrationen. 2012 ist er mit dem Deutschen Karikaturenpreis ausgezeichnet worden. Nicht nur, weil er so schön zeichnet, sondern weil er so schön böse ist – bitterböse.

„Unsere Schule ist zweisprachig. Unsere Schüler sprechen Türkisch, die Lehrer Deutsch“, heißt es. Den Eingang der Schule bewachen zwei schrankgroße Türsteher. Im Hintergrund fegt der Cosmoprolet Laub. Scheinbar unbeteiligt ist der Antiheld immer und überall dabei. „Der beißt nicht. Der leckt nur“, sagt ein Hundebesitzer. Die riesige Zunge seines Kampfhundverschnitts bedeckt dabei das Genital des Cosmoproleten. OL ist ein brillanter Beobachter. Auch die Ökofreaks kriegen ihr Fett weg. „Frieden schaffen mit Bio-Waffen“ steht auf dem über den Ökomarkt gespannten Banner. Vorne steht ein Nachttopf mit der Aufschrift „Bio-WC 50 Cent“.

OL kann nicht nur zeichnen, er kann auch texten. Die Leser erfahren allerlei absurde Spitzfindigkeiten, die zwar frei erfunden sind, aber doch den Kern treffen. Etwa, dass man im ausländerstarken Szenebezirk Kreuzberg, nicht Touri sagen darf, sondern nur „Reisender mit Migrationshintergrund“. Ursprünglich hat OL den Cosmoproleten für das Berliner Stadtmagazin „tip“ erfunden. Seine Abenteuer sollten in Bezug zur Titelgeschichte stehen. Los ging es vor fünf Jahren mit dem Thema exzessiver Alkoholkonsum in der deutschen Hauptstadt. Seitdem ist der Cosmoprolet unterwegs irgendwo zwischen Weltstadt und der nächsten Eckkneipe. Immer ein Balanceakt zwischen kosmopolitischen Ansprüchen und proletarischen Umgangsformen.

Daniela Noack

 OL: Cosmoprolet. Der Mann aus Hier. Matrosenblau Berlin. 128 Seiten. ISBN 978-3-941155-21-3. Preis 15 Euro.

Merken

Merken

Bild der Woche