Eld Now im Weltkulturerbe
Eld Now im Weltkulturerbe
14. Juli 2017

Im Rahmen des „Völklinger Hütten Jazz 2017“ spielt am Freitag, 21. Juli, die Formation Eld Now im Weltkulturerbe Völklinger Hütte. Die Band um den Mannheimer Schlagzeuger Holger Nesweda widmet sich der Blütezeit des modernen Jazz in der Mitte des 20. Jahrhunderts. Die Musik von Charlie Parker, John Coltrane oder Thelonious Monk interpretieren Eld Now neu – gemäß ihrem Motto „Neues entsteht aus Altem“.


Das Konzert beginnt um 18 Uhr auf dem Zimmerplatz des Weltkulturerbes Völklinger Hütte, am Bistro B 40. Der Eintritt ist frei.


Der „Völklinger Hütten Jazz“ ist eine Konzertreihe des Weltkulturerbes Völklinger Hütte. Herausragende Musiker aus der Großregion Saarland, Lothringen und Luxemburg, aus dem Südwesten Deutschlands sowie hochkarätige Gäste aus anderen Regionen spielen im Unesco-Weltkulturerbe Völklinger Hütte. Im Fokus des „Völklinger Hütten Jazz 2017“ stehen Jazz-Formationen, die in besonderem Maße von Schlagzeugern geprägt werden.

Zum „Völklinger Hütten Jazz 2017“ erscheint eine CD, auf der alle Musiker des diesjährigen „Hütten Jazz“ vertreten sind. Zu den Konzerten ist ein Verkaufsstand am Zimmerplatz eingerichtet, an dem die CD zum Preis von zehn Euro gekauft werden kann. Im Sortiment des Verkaufstandes finden sich dann auch CDs früherer „Hütten Jazz“-Jahrgänge, die zum Preis von fünf Euro erhältlich sind.

Merken

Merken

Bild der Woche