MEIN BÜRO
MEIN BÜRO
17. Februar 2017

Sören Meng (42)
Landrat | Neunkirchen

Auf dem imposanten Lederschreibtisch dampft eine heiße Tasse Pfefferminztee. „Ein aktuelles Projekt mit dem ich mich beschäftige, ist zum Beispiel das ‚UpCycling-Zentrum‘“, erzählt Landrat Sören Meng. Als Teil des vom Bundesministerium initiierten Modellvorhabens „Land(auf)Schwung“ zielt dieses Upcycling-Projekt auf Langzeitarbeitslose ab und fördert sie dabei, alten Sachen neues Leben einzuhauchen. „So entstehen aus Reststoffen neue Designerprodukte, eine sinnvolle, nachhaltige Beschäftigungsmaßnahme“, berichtet Meng. Vor knapp einem Jahr bezog der Landrat das geräumige Büro im historischen Witwenpalais. Fremd war ihm der Raum nicht, da er 13 Jahre in der Kreisverwaltung eng mit dem damaligen Landrat Hinsberger zusammenarbeitete. „Der Raum in der heutigen Form wurde Anfang der 90er-Jahre konzipiert“, erzählt Meng. Die Einrichtung wählte der damalige Landrat Dr. Rudolf Hinsberger aus. „Ich habe sie dann auch übernommen“, erklärt der Politiker. Besonders stolz ist der Landrat auf die Kunstauswahl. „Alle Bilder haben einen Bezug zur Region“, berichtet der Kunstinteressierte mit einem Lächeln. „Das in blauen Facetten gehaltene Triptychon stammt vom Maler Ferdinand Selgrad und das Bergmanns-Porträt ‚1. Mai’ ist das Werk von Walter Bernstein“, berichtet Meng, „das abstrakte Bild ein Werk des in Spiesen lebenden Künstlers Hans Huwer“.

Julia Indenbaum

Merken

Merken

Bild der Woche