MEIN BÜRO
MEIN BÜRO
11. August 2017

Andreas Schlichter (37)
Fotograf | Riegelsberg

Manche seiner Bilder sorgen regelrecht für Furore. So wie die Aufnahme bei der Partie des 1. FC Saarbrücken gegen die Würzburger Kickers im Jahr 2014. Neben anderen Fotografen steht auch Andreas Schlichter im Ludwigsparkstadion und richtet seine Kamera auf das Spielgeschehen. Im entscheidenden Moment drückt er ab und fängt das umstrittene Tor für den FCS ein. „Auf der Aufnahme sieht man den Ball ganz deutlich hinter der Linie“, betont Schlichter. Doch der Schiedsrichter ist anderer Meinung. Das Tor wird nicht gegeben und der FCS verabschiedet sich an diesem Tag von der Hoffnung auf einen möglichen Aufstieg. Die brisante Aufnahme sorgt anschließend für viel Gesprächsstoff. „Das ist auch das Geheimnis eines guten Fotos“, erklärt der Pressefotograf, „die Emotionen müssen stimmen“. Seit 2001 beliefert Schlichter die unterschiedlichen Printmedien. Vor rund zehn Jahren richtete er sich ein Fotostudio in den eigenen vier Wänden ein und erweiterte damit sein Angebot. „Die bunten Rollen an der Wand sind Hintergründe für die unterschiedlichsten Fotoarbeiten, die sich bespielweise perfekt für Porträtaufnahmen und Produktfotografie eignen“, erklärt der Experte. Neben fest installierten Blitzlampen sorgen mobile Blitzanlagen für das richtige Licht und liebevoll ausgewählte Requisiten peppen jedes Shooting auf. „Dann lässt sich das Ergebnis auch sehen“, so Schlichter.

Julia Indenbaum

Merken

Merken

Bild der Woche