Flüchtlinge: Mehr Schutz nötig
Flüchtlinge: Mehr Schutz nötig
21. April 2017

Die Unterbringung und Betreuung von geflüchteten Frauen und Kindern muss nach Psychotherapeuten-Einschätzung dringend verbessert werden. „Wir brauchen verbindliche Mindeststandards für den Schutz von Frauen und Kindern in Flüchtlingsunterkünften“, sagte Dr. Dietrich Munz, der Präsident der Bundespsychotherapeutenkammer, nun in Berlin. „Für ihre Betreuung benötigen wir außerdem mehr geschultes Personal.“ Speziell Kindern und Jugendlichen falle es schwer, die traumatischen Erlebnisse auf der Flucht zu verarbeiten. Das Zusammenleben mit fremden Menschen auf engstem Raum in Flüchtlingsunterkünften könne die psychischen Beschwerden weiter verschlimmern, erklärte Dr. Munz. Auch viele Frauen hätten auf ihrer Flucht oft unvorstellbare Grausamkeiten erlebt und benötigten eine besondere Aufmerksamkeit. „Die erschreckende Realität ist aber leider, dass sich Frauen und Kinder auch in Flüchtlingsunterkünften häufig nicht sicher fühlen.“


Merken

Merken

Bild der Woche