Merkel kritisiert NRW
Merkel kritisiert NRW
21. April 2017

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sieht Defizite im Kampf gegen den Terror. Es gebe „leider noch ein sehr unterschiedliches Niveau von Ge­setzen in den einzelnen Bundes­län­dern“. Die Länder sollten daran arbe­iten, ein gleiches Sicher­heits­niveau zu erreichen. So habe etwa Nordrhein-Westfalen keine Schleier­fahndung. Auch präventive Über­wachungsmaßnahmen der Polizei, die bei der Beobachtung von Gefährdern wichtig seien, seien nicht überall erlaubt. „Abfinden werden wir uns mit Terror nie“, betonte die Kanzlerin.

Merken

Merken

Bild der Woche