Widerstand gegen türkischen Wahlkampf
Widerstand gegen türkischen Wahlkampf
17. März 2017

Die saarländischen Landtagsfraktionen haben sich mit klaren Worten zum türkischen Wahlkampf in Deutschland geäußert. Es sei „nicht hinnehmbar, wenn Wahlkampf ausländischer Staaten auf deutschem Boden so ausgetragen wird, dass dadurch eine Spaltung unserer Gesellschaft hervorgerufen wird“, sagte CDU-Fraktionschef Tobias Hans. Sein SPD-Kollege Stefan Pauluhn hat kein Verständnis dafür, „diesem Regime ein Podium zu geben, um Werbung zu machen für weniger Demokratie“. Alle Fraktionen zeigten sich entsetzt über die Nazivergleiche der türkischen Regierung.




Merken

Merken

Bild der Woche