Füchse fast schon weiter
Füchse fast schon weiter
17. März 2017

Der Handball-EHF-Pokalsieger von 2015, die Füchse Berlin, steht schon wieder mit mehr als einem Bein im EHF-Pokal-Viertelfinale. Am vergangenen Sonntag gewannen die Berliner im dänischen Odense bei GOG Håndbold mit 31:26 (13:10). Sportdirektor Volker Zerbe war zufrieden: „Die erste Halbzeit war trotz der Führung etwas holprig. In den zweiten 30 Minuten konnten wir aber wieder von unserer sattelfesten Abwehr profitieren und kamen zu einfachen Toren.” Aus den letzten beiden Gruppenspielen benötigen die Füchse nur noch einen Punkt, damit der Viertelfinaleinzug feststeht.

Wieder einmal überragend bei den Berlinern waren Petar Nenadi, der neun Mal traf, und Hans Lindberg mit acht Toren. Am Mittwoch um 19 Uhr treffen die Füchse, dann wieder in der Bundesliga, in der Max-Schmeling-Halle auf die HSG Wetzlar.





Merken

Merken

Bild der Woche