Scrunchies mit CC-Logo
Scrunchies mit CC-Logo
10. März 2017

Wer wie Karl Lagerfeld gerne Modesünden wie Jogginghosen anzuprangern pflegt, dem bereitet es ein diebisches Vergnügen, andere No-Gos der Fashionwelt salonfähig zu machen. So geschehen vor rund drei Jahren mit dem Scrunchie, auch schon mal Scrunchy genannt. Das waren jene plüschigen, mit gerafftem Stoff überzogenen Haarbänder aus den 80er- und vor allem 90er-Jahren. Von denen einst Carrie Bradshaw in der Kultserie „Sex and the City“ behauptet hatte, dass damit keine New Yorkerin mit einem letzten Rest von Selbstachtung außerhalb des eigenen Badezimmers herumlaufen würde. Dem Modezar war das völlig egal, auf den Shows von Chanel waren die Haargummis ebenso zu bestaunen wie auf den Köpfen von Promi-Ladies wie Rita Ora oder Cara Delevingne. Für die Sommersaison 2017 setzt Lagerfeld nun noch einen drauf. Denn um dem unter Fashionistas weiterhin heftig umstrittenen Accessoire noch eine höhere Aufmerksamkeit zu garantierten, ließ er unübersehbar das ikonische Chanel CC-Logo darauf platzieren. Und damit immer noch nicht genug, wurden auch noch einige Juwelen als weitere Eyecatcher hinzugefügt. Es dürfte spannend sein zu beobachten, ob es König Karl tatsächlich gelingen wird, die Scrunchies als Haarschmuck-Trend (wieder) durchzusetzen.




Merken

Merken

Bild der Woche