Rückblick
Rückblick
13. April 2017

2015: In der Nacht zum 19. April kentert vor der libyschen Küste ein vollbesetztes Flüchtlingsboot. Nach Angaben des UNHCR sterben etwa 800 Menschen oder gelten als vermisst. 28 können gerettet werden.

2014: Beim bis dahin schwersten Unglück in der Geschichte des Alpinismus am Mount Everest sterben am 18. April 16 nepalesische Bergsteiger. Eine Lawine erfasst die Sherpas oberhalb des Basislagers auf 5.800 Metern Höhe.

2014: Am 14. April entführt die radikalislamische Sekte Boko Haram im Norden Nigerias mehr als 230 Schülerinnen.

2011: Gold auf Rekordjagd: Am 20. April steigt der Kurs des Edelmetalls für eine Feinunze erstmals auf mehr als 1.500 Dollar.

2011: Ein Brandstifter legt am 19. April in der Basilika Sagrada Familia in Barcelona ein Feuer. Die Flammen zerstören die Sakristei, Möbelstücke und Priestergewänder werden völlig verkohlt. Die Sagrada Familia (Heilige Familie) gehört zum Weltkulturerbe.

2007: Die weltberühmte Olympiaschanze von Garmisch-Partenkirchen wird am 14. April vor den Augen Tausender Zuschauer gesprengt. Die mehr als 50 Jahre alte Schanze war Schauplatz vieler Neujahrs-Skispringen.

2006: Die philippinische Präsidentin Gloria Macapagal Arroyo wandelt am 16. April anlässlich des Osterfestes alle Todesurteile in lebenslange Haftstrafen um. Zu diesem Zeitpunkt sitzen auf den Philippinen 1.205 Menschen in Todeszellen.

1989: Im Hillsborough-Stadion der englischen Stadt Sheffield kommt es am 15. April vor einem Spiel zwischen dem FC Liverpool und Nottingham Forest zu einer Massenpanik. 96 Menschen sterben, mehr als 200 werden verletzt.

1943: Der Schweizer Chemiker Albert Hofmann entdeckt bei der Suche nach einem Kreislauf-Anregungsmittel am 16. April die halluzinogene Wirkung von LSD (Lysergsäurediethylamid).

1912: In Teilen Norddeutschlands ist am 17. April eine ringförmige Sonnenfinsternis zu beobachten.

1912: Am 15. April sinkt der britische Luxusliner „Titanic“ gegen 2 Uhr morgens auf seiner Jungfernfahrt vor Neufundland, nachdem er kurz vor Mitternacht einen Eisberg gerammt hat. Rund 1.500 Menschen kommen ums Leben.

1906: Ein Erdstoß der Stärke 8,3 erschüttert am 18. April San Francisco, das Beben und die folgenden Brände verwüsten die Stadt. Nach verschiedenen Schätzungen werden zwischen 700 und 3.000 Menschen getötet.


1887: Am 20. April wird das erste Automobilrennen der Welt in Paris ausgetragen.

Merken

Merken

Bild der Woche