Bilder der Woche ausblenden
Bilder der Woche einblenden

WAS MACHT EIGENTLICH...

Alyson Hannigan 1999 als Michelle in der erfolgreichen Teenie-Komödie „American Pie“
Foto: imago images / Everett Collection

… Alyson Hannigan?

Durch Serien und Filme wie „Buffy – Im Bann der Dämonen", „American Pie" und „How I Met Your Mother" wurde sie bekannt. Seit 2016 ist die 46-Jährige Moderatorin der britisch-US-amerikanischen Show „Penn & Teller: Fool Us".

Schon als junges Mädchen probierte sich Alyson Hannigan an der Schauspielerei. So performte sie mit gerade einmal elf Jahren in mehreren Werbespots, unter anderem für Mc Donalds und Oreo. Alyson wurde 1974 in Washington, D.C. geboren. Schon als Baby posierte sie für einen Werbespot. Als sie etwa ein Jahr alt war, ließen ihre Eltern sich scheiden. Sie wuchs vor allem bei ihrer Mutter in Atlanta auf, mit der sie später nach Los Angeles umzog. Dort nahm ihre Karriere dann erst richtig Fahrt auf.

So ergatterte die Künstlerin 1988 ihre erste größere Schauspielrolle im Film „Meine Stiefmutter ist ein Alien".

Knapp neun Jahre später folgte schließlich ihr großer Durchbruch. Mit der Rolle als Willow Rosenberg in der Serie „Buffy – Im Bann der Dämonen" wurde sie auch weltweit bekannt. Von 1997 bis 2003 stand Alyson Hannigan als diese Figur vor der Kamera und lernte dort ihren zukünftigen Mann Alexis Denishof kennen und lieben.

Die 46-Jährige moderiert heute die britisch-US-amerikanische Show „Penn & Teller: Fool Us“
Die 46-Jährige moderiert heute die britisch-US-amerikanische Show „Penn & Teller: Fool Us“ - Foto: imago images / Everett Collection

Nach der Serie spielte sie 2004 am Londoner Theatre Royal in einer Adaption von „Harry und Sally" mit. Die heute 46-Jährige übte sich zwischen ihren Serienerfolgen also erfolgreich als Theaterschauspielerin und gewann so einen breiten Einblick in ihre Profession.

„Schöne Erinnerungen"

In der beliebten „American Pie"-Comedyfilmreihe wirkte Alyson Hannigan ebenfalls mit. In diesen US-amerikanischen Streifen geht es im Grunde um vier Freunde, welche als Teenager mit den Problemen des Erwachsenwerdens, des Verlierens der Jungfräulichkeit, der ersten Liebe und den peinlichen Situationen, die daraus entstehen können, konfrontiert werden. Hannigans Figur Michelle Flaherty verzauberte und amüsierte 1999 zum ersten Mal die Kinogänger. Die Charaktere Michelle und Jim (Jason Biggs) – der spätere Ehemann von Michelle – sorgten für die wohl witzigste Hochzeit und generell für die wohl peinlichsten und lustigsten Filmmomente. Den bekanntesten Satz, den Michelle sagt – „Und dieses eine Mal, im Ferienlager…" – werden viele Fans für immer im Gedächtnis behalten. Für ganze vier Filme der Reihe stand sie vor der Kamera. Der letzte Streifen „American Pie – Das Klassentreffen" – in dem die Freunde als Erwachsene noch mal zusammentreffen – flimmerte 2012 über die Leinwände.

Jüngere Serienfans werden Alyson Hannigan aus der beliebten Serie „How I Met Your Mother" kennen. Die Hauptfigur Ted Mosby erzählt in der Zukunft seinen Kindern, wie er ihre Mutter kennenlernte und schweift dabei gerne ab, um von Geschichten von ihm und seinen Freunden Barney, Robin, Marshall und Lily zu erzählen.

Die Schauspielerin schlüpfte von 2005 bis 2014 in die Rolle der Kindergärtnerin Lily Aldrin. In der Serie stand sie mit weiteren bekannten Schauspielern wie Jason Segel, der ihren Ehemann Marshall verkörperte, und Neil Patrick Harris – der Darsteller des Barney Stinson – vor der Kamera. Auch hier sorgte die 46-Jährige mit ihrer Rolle für witzige, aber auch äußerst nachdenkliche Momente.

Postet viel Privates

Ihr Ehemann Alexis Denishof wirkte ebenfalls in dieser Serie mit. Seine Nebenrolle war die des etwas schmierigen Moderators Sandy Rivers. Über die Zeit am Set von „How I Met Your Mother" sagt die Künstlerin selbst in einem Interview des Promimagazins „People", dass es eine „große Collage an schönen Erinnerungen" gewesen sei. Das Ende dieses Serienerfolgs war wohl einer der schwersten Abschiede für den Cast, aber auch für die zahlreichen Fans.

Nach Ende des Hits wurde es allerdings ruhiger um Alyson Hannigan. Sie erlaubte sich eine fast zweijährige Pause, wobei sie nur an wenigen Projekten mitwirkte und kaum öffentliche Termine wahrnahm. Verfolgen konnte man die Schauspielerin in dieser Zeit über Instagram, wo sie regelmäßig Rückblicke, Einblicke in den Berufsalltag und private Familienmomente teilt. Oft sind ihre Töchter Satyana (11), Keeva (8) und ihr Ehemann Mittelpunkt ihrer Postings.

Während dieser „Baby- oder Familienpause" gewann Alyson Hannigan Sympathien wegen ihres Engagements gegen Körperwahn und Bodyshaming. Die Künstlerin wurde selbst oft Opfer von Körperkritik: „Ich wurde unter Druck gesetzt, die Schwangerschaftskilos schnell loszuwerden, aber das habe ich nicht! Es ist frustrierend, aber ich denke nicht, dass es die richtige Botschaft ist, die wir Müttern schicken sollten."

Mittlerweile spielt Alyson Hannigan in – in Deutschland weniger bekannten – US-amerikanischen-Fernsehfilmen mit und ist seit 2016 Moderatorin der britisch-US-amerikanischen Show „Penn & Teller: Fool Us". In der TV-Show versuchen verschiedene Talente, die Zauberkünstler Penn und Teller mit ihren Zauberkünsten zu täuschen. Für die Realverfilmung des Disney-Serienklassikers „Kim Possible" schlüpfte die 46-Jährige 2019 in die Rolle der Mutter der rothaarigen Heldin. Noch immer postet Alyson Hannigan viel über ihr privates und berufliches Leben auf Instagram.

MEHR AUS DIESEM RESORT

FORUM SERVICE