Bilder der Woche ausblenden
Bilder der Woche einblenden

WAS MACHT EIGENTLICH...

Ken Kercheval und Audrey Landers in einer Szene der US-Fernsehserie "Dallas".
Foto: picture-alliance / dpa

… Audrey Landers?

Als Afton Cooper verdrehte sie in den 80ern in der Kult-Serie „Dallas" den Männern den Kopf und hatte auch als Pop-Sängerin Erfolg. Heute arbeitet die 63-Jährige als Komponistin, Produzentin und Häuser-Maklerin und betreibt seit 2008 ein Mode-Label.

Obwohl Audrey Landers mit ihrer „Dallas"-Rolle weltweit zu einem TV-Star wurde, konnte sie ihre größten Erfolge eigentlich als Sängerin und Komponistin in der Musikbranche feiern. Schon als 14-Jährige hatte sie ihren ersten Plattenerfolg mit einem selbst komponierten Song. 1983 landete sie mit „Manuel Goodbye" einen internationalen Top-Hit, dem mit „Little River", „Honeymoon in Trinidad" und „Playa Blanca" weitere gut platzierte Titel folgten. Ihr letztes Album „Spuren deiner Zärtlichkeit" (2010) enthielt deutsch und englisch gesungene Titel. Insgesamt kann Landers zehn Gold-Singles, vier Gold-Alben und zwei Platin-Alben vorweisen und hat erfolgreiche Konzerte in Europa, Las Vegas und Atlantic City, oft an der Seite großer internationaler Stars, absolviert. Noch 2018 trat sie zusammen mit dem 64 Piece Pops Orchestra auf und sang Klassiker aus dem „Great American Songbook". Auch etliche Film- und Fernsehserien-Melodien stammen aus ihrer Feder. Dass sie ihre größten musikalischen Erfolge in Europa hatte, führt sie darauf zurück, dass sie in den USA eher als Schauspielerin gesehen werde: „Wenn man hier eine TV-Persönlichkeit ist, kann man nicht so einfach auch Plattenstar sein", heißt es auf ihrer Webseite. Landers selbst hört gern moderne Musik wie Lady Gaga oder David Cook. „Und ich liebe Bon Jovi."

Die 63-jährige Audrey Landers arbeitet heute als Komponistin, Produzentin und Häuser-Maklerin und betreibt seit 2008 ein Mode-Label.
Die 63-jährige Audrey Landers arbeitet heute als Komponistin, Produzentin und Häuser-Maklerin und betreibt seit 2008 ein Mode-Label. - Foto: picture alliance / Eventpress

Arbeitet mit ihrer Mutter zusammen

Ihre Vielseitigkeit ist beeindruckend: Landers übt gleich mehrere Berufe aus: Sängerin, Schauspielerin, Komponistin, Produzentin, Autorin, Regisseurin und Geschäftsfrau. Abseits der Musik- und Film-Branche betreibt sie seit 2007 gemeinsam mit ihrer Mutter und Managerin Ruth das Mode-Label „Landers Star Collection". „Meine Mutter und ich haben schon immer an meiner Garderobe und meinen Kostümen mitgearbeitet." Heute arbeiten sie professionell mit bekannten Designern zusammen, wandeln deren Ideen ab und schaffen eigene Modelle, „die etwas schmeichelhafter für die Figur" sind. Ihren Stil nennen sie „Glamouflage" und das Motto der vor allem in Online-Shops und über TV-Shopping-Kanäle vertriebenen Mode lautet: „Jede Frau ist ein Star und muss glänzen!" Inzwischen wurde die Produktpalette noch um extravaganten Modeschmuck, auffällige Handtaschen und zuletzt natürliche Hautpflegeprodukte erweitert. Dass Audrey Landers mit ihrer Mutter Ruth auch in Sachen Mode zusammenarbeitet, ist für sie selbstverständlich. „Ich bin ihre geborene Partnerin. Wir haben schon Filme, Musik, TV-Projekte und Videos zusammen produziert und gehen seit einiger Zeit in Florida auch gemeinsam einer Makler-Tätigkeit nach." Auch ihren Ehemann Donald hat sie durch ihre Mutter kennengelernt. Inzwischen ist das Paar seit über 30 Jahren zusammen und hat gemeinsam ein Zwillingspärchen. Dafür dass die Ehe schon so lange gut funktioniert, hat Audrey Landers eine überraschende Erklärung: „Wir haben während unserer gesamten Ehe niemals in einem Haus gewohnt, sondern sogar in verschiedenen Städten", sagte sie 2017 „Bild.de". „Er lebt in New York, ich in Florida. An den Wochenenden pendelt er hierher."

Einer ihrer Söhne ist auch Musiker

„Dallas" hat bis heute einen besonderen Platz in ihrem Leben, weil die Serie ihr dauerhafte Popularität bescherte. „Meine Rolle hat Spaß gemacht. Ich kann nichts Negatives darüber sagen", schreibt sie auf ihrer Homepage. Eine solche Serie könnte sich ihrer Meinung nach auch heute noch durchsetzen, wenn man sie ein bisschen jugendlicher machen würde. „Ich denke, die Leute sind hungrig danach." Landers, die schon als Kind in Werbefilmen und als Teenager in TV-Serien zu sehen war, ist 2018 nach mehrjähriger Pause wieder vor die Kamera zurückgekehrt: Sie wirkt in dem TV-Film „Love at Sea" mit und übernahm eine Hauptrolle im Kinofilm „Murder in a Mansion". Zudem steht sie auf der Besetzungsliste des Kinofilms „5th Borough", der am 1. Mai in den USA anlief. Landers, die sich als „definitiv zu anständig für Hollywood" bezeichnet, hat in den vergangenen zwei Jahrzehnten auch einige TV-Serien geschrieben und produziert (zum Beispiel „Huggabug Club", „California Casanova") und 2008 im Kinofilm „Circus Island" Regie geführt. Die Deutsch-Amerikanerin, die an der Columbia University Psychologie und danach Musiktheorie studiert hat, stammt aus einer sehr kreativen Familie: Ihre in Frankfurt geborene Mutter Ruth ist als Regisseurin und Autorin erfolgreich und ihre zwei Jahre jüngere Schwester Judy arbeitet als Schauspielerin. Audreys Sohn Daniel (26) ist Musiker und wird von seiner Mutter produziert. „Er ist schon seit seinem dritten Lebensjahr mit dem Showbiz-Virus infiziert! Heute ist er ein sehr begabter Songwriter und immer dem neuesten Trend einen Schritt voraus." Gelegentlich treten die beiden auch mit gemeinsamen Songs im US-Fernsehen auf. Trotz ihrer vielen Erfolge auf den verschiedensten Gebieten ist Landers ganz besonders stolz auf ihre beiden Söhne, auch wenn der zweite Zwilling, Adam, sich von der Show-Branche fernhält. Auch ist er im Gegensatz zur tierliebenden Mutter und dem Bruder kein Vegetarier.

MEHR AUS DIESEM RESORT

FORUM SERVICE