Bilder der Woche ausblenden
Bilder der Woche einblenden

WAS MACHT EIGENTLICH...

Claudia Schiffer wurde mit 17 Jahren in einer Diskothek als Model entdeckt
Foto: picture-alliance / dpa

… Claudia Schiffer?

Zehn Jahre lang war sie das deutsche Top-Model, zierte die Cover der führenden Zeitschriften und blieb ihrem Förderer Karl Lagerfeld bis zu dessen Tod verbunden. Seit 2015 entwirft die heute 49-Jährige, die immer noch als Model tätig ist, eigene Kollektionen.

Claudia Schiffer zog sich 1998 weitgehend vom Laufsteg zurück, nachdem sie zuvor fast ein Jahrzehnt lang zu den bestbezahlten Models gehörte. In Spitzenzeiten kassierte sie bis zu 75.000 DM Tagesgage und erzielte Mitte der 90er-Jahre ein Jahreseinkommen von etwa zehn Millionen US-Dollar. „Erschöpft und einfach ausgepowert", so beschreibt sie ihre Situation zur Jahrtausendwende. 2002 heiratete Schiffer, die zuvor zwei Jahre lang mit dem Magier David Copperfield verlobt war, den Filmproduzenten Matthew Vaughn und hatte dann „zum ersten Mal ein richtiges Leben". Seitdem liegt der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit in den Bereichen Kreativität und Design. „Ich war immer ein Model, und nach 25 Jahren in der Beauty- und Modebranche habe ich begonnen, als Kreativ-Direktor eigene Produkte zu entwerfen." Seit 2011 entwirft sie Kaschmir-Pullover und vertreibt heute eigene Mode-Kollektionen mit Make-up, Schuhen und Strümpfen. Auf ihrer Website heißt es dazu etwas sehr poetisch: „Ihre Marke ist mehr als eine Sammlung von Produkten. Sie dient als Linse, durch die Claudia Schiffer ihren Geschmack und Stil mit der Welt teilen kann!" Auch für den Brillenhersteller Rodenstock hat sie bereits mehrere Kollektionen entworfen, zumal sie sich in der Zeitschrift „Elle" selbst als Brillenträgerin bekannt hat: „Wenn ich einen Film schaue oder meinen Kindern bei Wettkämpfen in der Schule zusehe. Außerdem würde ich das Haus nie ohne eine Sonnenbrille in der Tasche verlassen."

Die heute 49-Jährige entwirft eigene Kollektionen
Die heute 49-Jährige entwirft eigene Kollektionen - Foto: picture alliance / empics

„Sollen pünktlich und höflich sein"

Trotz ihrer erfolgreichen Geschäfte arbeitet Schiffer auch heute öfter noch als Model, vor allem für Luxusmarken wie Dolce&Gabbana, Louis Vuitton oder Dom Perignon. Zuletzt war sie Anfang 2019 Teil der Frühjahrs-Kampagne des Modelabels „ba&sh". Und kurz vor ihrem 49. Geburtstag im August posierte sie fast nackt auf dem Cover der italienischen „Vogue", ausgestattet nur mit neongelben Highheels und einer Handtasche, die das Nötigste verdeckte. Ihr Familienleben hielt Schiffer lange Zeit weitgehend aus der Öffentlichkeit fern. Ihr erstes Kind Casper war nach seiner Geburt 2003 noch auf dem Cover einer britischen Zeitschrift zu sehen, danach wurden Einblicke ins Privatleben immer seltener. Erst in jüngster Zeit hat Schiffer anscheinend ihre Abgeschiedenheit aufgegeben und lässt die Öffentlichkeit wieder mehr an ihrem Leben teilnehmen. Fast täglich gibt es in den sozialen Medien Postings, von Einblicken in ihr früheres Schaffen bis hin zu privaten Schnappschüssen von Urlauben, vom Inhalt ihres Kleiderschrankes, von ihren Katzen oder den Barbie-Puppen ihrer Töchter.

Ihre Erfolgstugenden Ehrgeiz und Disziplin versucht Schiffer an ihre drei Kinder weiterzugeben. Wenn ihre Töchter Clementine (15) und Cosima (9) ebenfalls eine Modelkarriere anstreben sollten, hätte sie schon ein paar wichtige Tipps auf Lager. „Sie sollen pünktlich und höflich sein, hart arbeiten, diszipliniert sein und auf jeden Fall von Beginn an einen guten Anwalt haben", sagte sie kürzlich der „Gala". Allerdings lässt sie ihnen auch andere Optionen offen. „Ich bin nur daran interessiert, dass meine Töchter einen Beruf finden, für den sie eine besondere Leidenschaft entwickeln und Spaß daran haben." Sie selbst habe damals gar nicht unbedingt einen Job in der Öffentlichkeit angestrebt, weil sie nie im Mittelpunkt stehen wollte. Auch deshalb zieht sie sich seit einigen Jahren so oft wie möglich in ihr 215-Hektar-Anwesen in der Grafschaft Suffolk zurück. Mit ihrem Mann hatte sie für acht Millionen Euro das historische Tudor-Schloss Coldham Hall mit 14 Schlafzimmern erworben. Trotz des riesigen Geländes hat das prominente Paar kürzlich vergebens gegen die geplante Erweiterung eines kleinen, ein paar Hundert Meter entfernt stehenden Nachbarhauses geklagt, weil es durch die Baumaßnahme den historischen Wert seines Schlosses gefährdet sah.

Ausstellung über ihre Arbeit

2017 erhielt das einstige Super-Model nochmals einige Ehrungen. In Deutschland erhielt Claudia Schiffer den Bambi als „Fashion Ikone", und anlässlich ihres 30-jährigen Model-Jubiläums fand in Berlin eine Ausstellung mit über 100 Fotos statt, die ihr gesamtes bisherige Schaffen umfassten und eindrucksvoll ihre große Bedeutung in der Modewelt dokumentierten. Zeitgleich erschien in Deutschland auch der neue Fotoband „Claudia Schiffer", nachdem sie bereits 1995 einen privaten Bildband veröffentlicht hatte und 1996 mit ihren drei Fitness-Videokassetten sogar in den amerikanischen Bestsellerlisten gelandet war.

Neben ihren Model- und Design-Aktivitäten und der Unterstützung ihres Mannes bei seinen Filmprojekten engagiert sich Schiffer auch für wohltätige Zwecke: In einem TV-Werbespot lieh sie ihr Gesicht der Kampagne „Deine Stimme gegen Armut" und trat in einem Video für die weltweite „Kampagne gegen Aids" auf. Zudem ist sie Mitglied im Unicef-Unterstützer-Komitee „Arts and Entertainment". Schiffer, die ihrem Förderer Karl Lagerfeld bis zu dessen Tod 2019 eng verbunden blieb, nahm auf der Trauerfeier im Juni bewegt Abschied von dem legendären Modeschöpfer.

MEHR AUS DIESEM RESORT

FORUM SERVICE